SPIELPLAN

Shakespeare's Night

Aufführung

Samstag 31.08.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 01.09.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Freitag 06.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 07.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 08.09.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Freitag 20.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 21.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 22.09.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Derniere: Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Goetheanum-Bühne